Skip to main content

AustriAlpin Hydra Test

(4.5 / 5 bei 5 Stimmen)

154,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 28. September 2022 12:00
Kategorie
SystemY-Set
KarabinertypKomfort-Karabiner
BremssystemBandfalldämpfer
Elastisches Material
Drehmechanismusnein
kurzschlussfest
Gewichtsklasse50-100 kg
Gewicht Set715 g
Extrasinkl. Klettersteigzusatzsicherung Ferrata.Bloc

Gesamtbewertung

80%

"Das Klettersteigset für sicherheitsbewusste KlettersteiglerInnen"

Bedienungskomfort
70%
Karabinerhandling könnte besser sein
Verarbeitung/Ausstattung
100%
alles dran
Gewicht
60%
durch Ferrata.Bloc höher
Sicherheit
80%
Gesamtsicherheit gleicht Bedenken aus
Preis/Leistung
90%
sehr gut

AustriAlpin Hydra – Das Klettersteigset mit drei Armen mit integrierter Zusatzsicherung Ferrata.Bloc

Das AustriAlpin Hydra basiert auf dem schon lange auf dem Markt befindlichen Camp Klettersteigset der gleichnamigen Firma.

Nachdem die Firma Skylotec mit der ersten Version des Skyrider durch Qualitätsmängel etwas in Ungnade gefallen ist, versucht sich nun der Hersteller an einer neuartigen Klettersteigzusatzsicherung Ferrata.Bloc (auch einzeln erhältlich), integriert diese in ein bestehendes Set und nennt dieses Komplettsystem mit nun drei Armen „Hydra“.

Und das mit Erfolg, denn die Zusatzbremse Ferrata.Bloc erfreut sich wachsender Beliebtheit unter den auf Sicherheit bedachten KlettersteiglerInnnen.  Wie schlägt sich das System im Klettersteigset Test? Wir finden es heraus und bewerten das Gesamtsystem AustriAlpin Hydra hinsichtlich der fünf Testkriterien Bedienungskomfort, Verarbeitung/Ausstattung, Gewicht, Sicherheit und Preis/Leistung.

Bedienungskomfort

Hier kommt leider schon der erste negative Punkt. Das Karabinerhandling könnte wirklich besser sein. Die Karabiner sind nur mit hohem Kraftaufwand zu bedienen, da durch eine sehr straffe Feder der Schnapper extrem schnell wieder verriegelt. Prinzipiell ist das eine gute Sache.

Doch durch die enge Form des Karabiners bietet dieser nur wenig Platz für das Stahlseil. So kann es vorkommen, dass der Schnapper einfach nur auf das Stahlseil schlägt und gar nicht verriegelt. Das Stahlseil wird in diesem Fall sozusagen nur eingeklemmt. Hierdurch entsteht eine sehr große Gefahrenquelle!

Ob der Kunststoffüberzug am Karabiner, der zur Lärmreduzierung gedacht ist, diesen extremen Sicherheitsmangel wieder aufwiegen kann, ist fraglich. Stattdessen engt der Kunststoffschutz nur noch mehr den verbleibenden Raum für das Stahlseil ein.

In die Bewertung des Bedienungskomforts  muss natürlich ebenfalls die Klettersteigzusatzbremse Ferrata.Bloc einbezogen werden. Wie aus Erfahrungsberichten hervorgeht, ist mit eingehängter Zusatzbremse ein Weiterkommen manchmal nur eingeschränkt möglich.

Die Reibung des Ferrata.Bloc auf dem Stahlseil verhindert oft ein flüssiges Rutschen der Bremse. Nähere Details zum Handling der Klettersteigzusatzbremse Ferrata.Bloc findest du unter dem speziellen Testbericht Ferrata.Bloc. Kurz zusammengefasst, muss man beim Bedienungskomfort des AustriAlpin Hydra zugunsten der Sicherheit also gewisse Abstriche machen.

Verarbeitung/Ausstattung

Die Sicherungsarme des Sets sind wegen verschiedener Rückrufaktionen bei Sets mit elastischen Armen neuerdings sicherheitshalber starr und undehnbar ausgelegt worden. Ein Anti-Verdrehgelenk gibt es nicht, aber dieser Punkt führt beim Klettersteigset Test zu keinem Punktabzug.

Verbaut wurden hochwertige Materialien, sowohl bei den Lastarmen als auch beim großen langen Bandfalldämpfer, der mit einer Schutzhülle effektiv vor Verunreinigung durch äußere Einflüsse geschützt wird.

Der Bandfalldämpfer hat nach Aussage der Zeitschrift Alpin bei verschiedenen Tests mit der Gesamtnote „Gut“ abgeschnitten. Die Einbindeschlaufe ist lang genug um die beiden Karabiner inklusive Zusatzbremse Ferrata.Bloc und den Bandfalldämpfer problemlos durchfädeln zu können.

Gewicht

Mit angebrachter Klettersteigzusatzbremse Ferrata.Bloc beträgt das Gewicht des AustriAlpin Hydra 715 Gramm. Ohne diese Bremse bringt es 505 Gramm auf die Waage, was nicht schlecht ist. Doch warum sollte jemand das Set ohne diese Zusatzsicherung betreiben, wenn man es schon als Zusammenstellung gekauft hat?

Es gibt keinen Grund dafür. Das hohe Gesamtgewicht ergibt sich zum großen Teil durch die massive Metallausführung des klobig wirkenden zusätzlichen speziellen „Karabiners“ der Klettersteigbremse Ferrata.Bloc.

Sicherheit

Die Karabinerbruchlast beträgt 27 kN / 15 kN / 8 kN (längs / offen / quer). Das sind ordentliche Werte. Wären da nicht diese gewissen Sicherheitsbedenken der Karabiner, könnten die Karabiner hier ordentlich punkten. Darüber hinaus ist das AustriAlpin Hydra Klettersteigset nicht gegen Kurzschließen geschützt.

Allerdings – und das muss wirklich betont werden – ist die Gesamtsicherheit als sehr hoch einzustufen. Ein Abrauschen aus großer Höhe auf den nächsten Bohrhaken und damit verbundene schlimme Verletzungen wird mit diesem Set effektiv verhindert.

Somit bietet das Klettersteigset in Verbindung mit dem Ferrata.Bloc wirklich zusätzliche Sicherheit auf heiklen, steilen Abschnitten von schwierigen Klettersteigen. Ergänzend muss man aber sagen, dass Ungeübte lieber auf einen für sie (noch) zu schwierigen Klettersteig verzichten sollen als dieser Bremse uneingeschränkt zu vertrauen. Stichwort: Selbstüberschätzung.

Preis/Leistung

Mit dem Klettersteigset AustriAlpin Hydra bekommt man ein bewährtes Klettersteigset inklusive Klettersteigzusatzbremse Ferrata.Bloc zum vernünftigen Preis. Einzeln gekauft, wären die Komponenten hier deutlich teurer. Daher kann man das Preis/Leistungsverhältnis hier durchaus als gut bezeichnen.

Das sagen Kunden, die das AustriAlpin Hydra Klettersteigset gekauft haben

Kunden loben die hohe Verarbeitungsqualität dieses Sets und mögen den Ferrata Bloc.

Ein Kunde meint, die Karabiner wären nicht so angenehm und hat sich daher den Ferrata Bloc einzeln gekauft.

AustriAlpin Hydra Test – Fazit

Es könnte so schön sein. Im Prinzip ist das AustriAlpin Hydra Klettersteigset eine gute Idee mit suboptimaler Umsetzung. Die Idee der Firma, ihre Eigenentwicklung Ferrata.Bloc in ein bestehendes Klettersteigset zu integrieren, halte ich für großartig. Leider leistet sich das Set jedoch Schwächen bei den Karabinern, die vom bestehenden Set Camp 2 unverändert übernommen worden sind.

Zu Einschränkungen beim Bedienkomfort reihen sich leider auch Sicherheitsbedenken. Obwohl der Preis für das komplette Set mit Zusatzbremse super ist, fällt es mir schwer, für das komplette Set eine Kaufempfehlung zu geben und überlasse die Entscheidung hier dem Leser.

Eventuell könnte man auch vom selben Hersteller nur die nützliche Klettersteigzusatzbremse Ferrata.Bloc erwerben und diese dann in ein anderes Set integrieren… 😉


154,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 28. September 2022 12:00